• Uhrenturm Gielsdorf
  • Altlandsberg Röthsee Siedlung
  • Leichtathletikanlage und Multifunktionsgebäude Bollensdorfer Weg
  • Kirche in Wesendahl
  • Rathaus Altlandsberg
  • Büger- und Kreativhaus Bruchmühle
  • image
  • Bolzplatz Altlandsberg
  • SG 47 Bruchmühle - Punktspiel
  • Freiwillige Feuerwehr besucht Kita
Previous Next
Arno Jaeschke

Mit Erfahrung und Ideen gestalten

Starke Ortsteile ergeben eine starke Stadt. Die Herausforderungen der Zukunft annehmen und die Chancen mit Sachverstand, im Einklang mit der Mehrheit der Bürger, nutzen. Farbe bekennen - für unser historisches Erbe. Gute Lebensbedingungen bewahren und die Kernaufgaben unserer Stadt bewältigen, werden auch in Zukunft Priorität behalten.

Für alle Generationen

Alle kommunalen Kitastandorte sind zu erhalten und die notwendigen Sanierungsmaßnahmen (Bausubstanz Kita Storchennest 80er Jahre) müssen durchgeführt werden. Erziehern sind die nötigen Sozial-räume zur Verfügung zu stellen. Die technische Modernisierung unserer Stadtschule muss fortgeführt werden. Wir als Stadt müssen sicherstellen, dass berufstätigen Familien sowie berufstätigen Alleinerziehende Kinderbetreuungsplätze zur Verfügung stehen. Bezahlbarer Wohnraum ist durch die städtische Wohnungsbaugesellschaft zu schaffen.

Stadtentwicklung und Wirtschaft

Der Haushalt unserer Stadt ist weiterhin gemeinsam mit den Stadtverordneten zielgerichtet zu gestalten. Für eine nachhaltige Stadtentwicklung muss ein Leitbild erarbeitet werden. Flächen für den Wohnungsbau sind im Flächennutzungsplan auszuweisen und zu erschließen. Die Sanierung des historischen Scheunenviertels (hier kann Wohnraum & Gewerbe entstehen) ist dank vorgesehener Fördermittel nun möglich. Die Sanierung unserer historischen Altstadt wird mit den Straßenbaumaßnahmen (Berliner Str., Poststr., Am Markt und Strausberger Str.) und der Sanierung des Schlossguts abgeschlossen. Die Tagesbereitsschaft unserer freiwilligen Feuerwehr gilt es zu wahren.

Lebensqualität und Umwelt

Die landespolitisch gewollte und geforderte Windenergie ist unter Einhaltung vorgegebener Lärmmesswerte umzusetzen. Die von der Bürgerinitiative geforderte Mindestentfernung zur Wohnbebauung (10fache Höhe) muss gewährleistest werden. Für unsere stetig wachsende Stadt darf die ärztliche Versorgung, auch im Hinblick auf das ansteigende Lebensalter, nicht vernachlässigt werden. Abhilfe kann ein Ärztehaus, finanziert durch eine Bauherrengemeinschaft, schaffen. Der ÖPNV muss attraktiver werden. Hier gilt es das Angebot an Sonn- und Feiertagen in allen Ortsteilen zu verbessern. Der Ortsteil Bruchmühle benötigt einen Frischemarkt, Gespräche laufen bereits.

Vereine, Sport und Ehrenamt

Die gute Arbeit unserer Bibliothek muss weiterhin unterstützt werden. Für eine grundsätzliche Unterstützung unserer Vereine ist eine Förderrichtlinie durch die SVV zu beschließen. Regelmäßige Würdigungen (bspw. Tag des Ehrenamtes) als auch das bürgerschaftliche Engagement  (Bruchmühle macht vor, wie es funktionieren kann) ist in unserem Alltag präsenter zu gestalten.

Kultur und Tourismus

In Wegendorf und Wesendahl sind Gemeinschaftshäuser zu realisieren. Radwege zwischen den Ortsteilen von Wesendahl über Buchholz und von Wegendorf nach Altlandsberg müssen geschaffen werden. Ortsteilfeste tragen zur Wahrung der eigenen Identität bei und müssen weiterhin unterstützt werden. Das Projekt „Schlossgut Altlandsberg“ ist als kulturelles und touristisches Zentrum (auch überregional), mit Augenmaß, zu entwickeln.

Aufgaben in Altlandsberg

  • Erweiterung und Modernisierung der Kita „Storchennest“ (Bausubstanz aus den 80er, in 2000 und 2009 erfolgten Erweiterungsbauten)
  • Erweiterung des Schulstandortes
  • Erweiterung des Gewerbegebietes „An der Mühle“
  • Neubau der Straße „An der Mühle“ (zur LKW-Umfahrung)
  • Sanierung des Mehrower Weges (zur LKW-Umfahrung)
  • Ausweisung weiterer Wohngebiete für den Wohnungsbau
  • Sanierung der Berliner Straße, Am Markt, Poststraße und Strausberger Straße
  • Sanierung der Landesstraße
  • (Bernauer Straße und Strausberger Straße)
  • Instandsetzung ggfs. Neubau der Straße nach Neu Hönow
  • Spielplatzneubau am Bolzplatz
  • Erarbeitung und Umsetzung eines Gestaltungskonzeptes für
  • den Friedhof
  • Verbesserung des Busverkehrs

Aufgaben in Bruchmühle

  • Erweiterung der Kita „Zwergenstübchen“ (1936 erbaut,
  • Sanierung/ Modernisierung erfolgte 2000)
  • Erweiterungsbau Sportlerheim
  • Ansiedlung eines Verbrauchermarktes
  • Entwicklung des ehemaligen Muks-Geländes
  • (Polstermöbel Petershagen)
  • Erweiterung oder Neubau Feuerwehrgebäude (erbaut 1993)
  • Erneuerung Straßenbeleuchtung (Schulstraße, Kastanienallee
  • und Waldring)
  • Erneuerung des Waldringes (in Abstimmung mit Ortsbeirat)
  • Erarbeitung und Umsetzung eines Gestaltungskonzeptes für
  • den Friedhof
  • Weitere Verbesserung des Busverkehrs

Aufgaben in Buchholz

  • Verbesserung des Busverkehrs
  • Fahrradweg nach Wesendahl und nach Altlandsberg
  • Instandsetzung der Mittelstraße
  • Erweiterung der Wohnbaufläche (bedarfsgerecht)

Aufgaben in Gielsdorf

  • Bau des Radweges von Gielsdorf nach Strausberg (in 2016)
  • Erschließung des Bebauungsplangebietes Ziegelstraße
  • Bereinigung der Problemlage Straße Röthseetal
  • Umsetzung der Planung des Gutshofgeländes
  • Straßeninstandsetzung „An der Babe“
  • Aufrechterhaltung und Verbesserung des vorhandenen Busverkehrs

Aufgaben in Wegendorf

  • Fahrradweg nach Altlandsberg
  • Gehweg entlang der Buchholzer Straße mit Beleuchtung
  • Errichtung eines Gemeinschaftshauses
  • Instandsetzung der Alten Poststraße
  • Ersatz der Straßenbeleuchtung Alte Poststraße und
  • Alte Schulstraße (Landesstraße)
  • Abrundung der Bebauung Alte Schulstraße Ecke Alte Dorfstraße
  • Aufrechterhaltung und Verbesserung des vorhandenen Busverkehrs

Aufgaben in Wesendahl

  • Errichtung eines Gemeinschaftshauses
  • Sicherung des Schulungs- und Gemeinschaftsraumes für die freiwillige Feuerwehr (1970 erbaut, 2002 um Feuerwehrgerätehaus erweitert)
  • Fahrradweg über Buchholz nach Altlandsberg
  • Aufrechterhaltung und Verbesserung des vorhandenen Busverkehrs
Bürgermeister - Arno Jaeschke
Altlandsberg